Filmreihe zum Thema Globalisierung

Women's Police Station

13. Januar 2013 :: 20 Uhr

 

Die Vergewaltigungsfälle zu Beginn des Jahres 2013 in Neu-Delhi riefen die missachteten Rechte indischer Frauen neu ins Bewusstsein. Bis heute werden in Indien unerwünschte Mädchen abgetrieben, junge Frauen zwangsverheiratet oder gar, als Haushaltsunfall getarnt, vor dem schwiegerelterlichen Herd mit Kerosin übergossen und verbrannt. Eine staatliche Initiative, Frauen vor Diskriminierungen zu schützen, ist die Einrichtung von Frauenpolizeistationen mit ausschließlich weiblicher Besetzung. Wenn die 31 Polizistinnen der Women's police station in Bangalore ihrer Arbeit nachgehen, schlichten sie nicht nur Familien- und Mitgift-Konflikte, sondern verteidigen auch ihre Autorität gegenüber angeklagten Gatten und Schwiegervätern und philosophieren über die perfekte Hochzeit.In der Women's police station in Bangalore bearbeiten 31 Polizistinnen die Beschwerden und Klagen von Frauen. Im Zentrum stehen Fälle von häuslicher Gewalt und rund um die Mitgift-Praxis entstehende Straftaten, die in indischen Großfamilien noch immer verbreitet sind. Die Station soll es den von ihren sozialen Strukturen abhängigen Frauen ermöglichen, Diskriminierungen und Übergriffe zu melden, ohne dabei Erniedrigungen von männlichen Autoritäten zu gewärtigen. Bhagia, Shakunthala und Sarojamma repräsentieren in ihren khakifarbenen Saris eine Autorität, die indische Männer oft nur schwer akzeptieren können. Als Töchter und Ehefrauen sind sie eingebunden in dieselbe Macht-Dynamik, wie sie die Hilfe suchenden Frauen erleben. Aus ihrer Perspektive zeigt der Film Hoffnungen und Ängste von Frauen, die um ihre Rechte kämpfen. In der Beobachtung der Polizistinnen entfalten sich Facetten ungewöhnlicher Polizeiarbeit, bis hin zu schlichtenden Gesprächen mit aufgebrachten Großfamilien im Schein der flackernden Neonröhren.

Rahmenprogramm
Zum Filmgespräch wird die Regisseurin Ulrike Mothes vor Ort sein.

 
Filmpartner
Amnesty International Hochschulgruppe Halle

 

Women's police station

Regie: Ulrike Mothes
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2012
Länge: 64 minuten
Sprache: Original mit dt. Untertiteln

 

Weitere Informationen zum Film
Link zur homepage des Films

 

 

 

DIE NÄCHSTEN TERMINE

 

13. November 2017 :: 20 Uhr

Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

 

11. Dezember 2017 :: 20 Uhr

Power To Change

 

Globale in Halle: jeden zweiten Montag des Monats