Filmreihe zum Thema Globalisierung

Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen

14. November 2016 :: 20 Uhr

 

„Viacrucis Migrante“ ist ein Dokumentarfilm über die Flucht vor den existenziell bedrohlichen Verhältnissen in den Ländern Honduras, El Salvador und Guatemala in Richtung Norden. Der Film begleitet drei zentralamerikanische Migrant_innen auf einem Teilstück ihrer Flucht - einer lebensgefährlichen Reise, auf der sie Risiken wie Entführung, Vergewaltigung und Überfällen ausgesetzt sind. Kurz hinter der südmexikanischen Grenze finden sie eine Herberge mit Menschen, die ihnen helfen wollen, das Martyrium der mindestens 1.700 km langen Reise Richtung USA zu überstehen.


Mit seinem Langfilmdebüt gelingt es dem Hamburger Ethnologen, Lateinamerikanisten und Amnesty-Mitglied Hauke Lorenz, die individuellen Geschichten von Alberto und seinen Weggefährten zu erzählen. "Viacrucis Migrante - Kreuzweg der Migrant_innen" lässt sie erklären, warum sie ihr Leben auf einer Reise durch eines der gefährlichsten Länder der Welt in die Ungewissheit riskieren.


Im Anschluss des Films werden wir uns mit Regisseur, Journalist und Aktivist Hauke Lorenz unterhalten, der gleichzeitig Sprecher der Amnesty Koordinationsgruppe für Mexiko- und Zentralamerika (CASA) ist.

Filmpartnerschaft
Amnesty International Hochschulgruppe Halle

Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen

Regie: Hauke Lorenz
Produktionsland: Deutschland / Mexiko / USA
Produktionsjahr: 2016
Länge: 61 min
Sprachen: Spanisch mit dt. Untertiteln

 

weitere Informationen zum Film
Link zur Homepage des Films

 

 

 

DIE NÄCHSTEN TERMINE

 

13. November 2017 :: 20 Uhr

Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

 

11. Dezember 2017 :: 20 Uhr

Power To Change

 

Globale in Halle: jeden zweiten Montag des Monats