Filmreihe zum Thema Globalisierung

Regie: Hans-Christian Schmid
Produktionsland:  Deutschland
Jahr: 2008
Länge: 96 min.
Sprache: Deutsch


Berliner Nobelhotels verdanken ihren Komfort - zumindest zum Teil - unseren polnischen Nachbarn. Dort wird in Schichtarbeit Hotelwäsche gewaschen, getrocknet und gebügelt. Polnische Löhne sind deutlich niedriger und dies ist, weil Wäschewaschen trotz moderner Technik immer noch überwiegend in Handarbeit erledigt wird, ein erheblicher Kostenfaktor.
Die Arbeit vor Ort leisten vor allem Frauen. Hans-Christian Schmidts Film "Die wundersame Welt der Waschkraft" berichtet von diesen Frauen und ihren Familien, von ihren Wünschen und Hoffnungen, Ängsten und Sorgen. Er schaut auf ihren Alltag, in dem Familie, Freunde und Schichtarbeit unter einen Hut gebracht werden müssen. Ein Einblick in eine Welt der grenzüberschreitenden Arbeitsteilung. Ein Ausblick in eine erstrebenswerte Zukunft?


Präsentiert von:
Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt


Rahmenprogramm
Im Anschluss an den Film laden wir zum ExpertInnengespräch mit Dr. Timo Baas über Arbeit und die Chancen und Risiken, die sich aus ihrer Mobilisierung und Flexibilisierung ergeben. Baas kommt vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg. Er ist Volkswirtschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Migration und Integration beim IBA.


Weiterführende Informationen
› Link zur Homepage des Films

 

DIE NÄCHSTEN TERMINE

 

13. November 2017 :: 20 Uhr

Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

 

11. Dezember 2017 :: 20 Uhr

Power To Change

 

Globale in Halle: jeden zweiten Montag des Monats