Filmreihe zum Thema Globalisierung

Die Reise zum Sichersten Ort der Erde

11. Januar 2016 :: 20 Uhr

 

In den letzten 60 Jahren haben sich rund um die Welt mehr als 350'000 Tonnen hochradioaktive Atomabfälle angesammelt, die für Tausende von Jahren an einem sicheren Ort, sprich: für Mensch und Umwelt unschädlich, endgelagert werden müssen. Doch ein Endlager existiert bis heute nicht, und die Produktion von atomarem Restmüll wird ungebrochen fortgesetzt. Der in der Schweiz lebende Nuklearphysiker und international renommierte Endlagerexperte Charles McCombie und einige seiner wichtigsten Weggefährten geben dem Regisseur Edgar Hagen Einblick in ihr hartnäckiges Ringen, den dereinst sichersten Ort der Erde zu finden, um das fatale Dilemma zu beheben.

Im Anschluss des Films steht Ihnen Fr. Hafner-Reckers von der Bürgerinitiative Danneberg-Lüchow für Fragen zur Verfügung und wird uns zudem einen Einblick in ihre Arbeit geben, die u.a. die Planung und Durchführung von Demonstrationen gegen Themen der Atomkraft (z.B. Endlager Gorleben) beinhaltet.

Filmpartnerschaft
Greenpeace Halle

Die Reise zum sichersten Ort der Erde

Regie: Edgar Hagen
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2013
Länge: 100 min
Sprachen: deutsch und weitere mit UT

 

weitere Informationen zum Film
Link zur Homepage des Films

 

 

 

DIE NÄCHSTEN TERMINE

 

13. November 2017 :: 20 Uhr

Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

 

11. Dezember 2017 :: 20 Uhr

Power To Change

 

Globale in Halle: jeden zweiten Montag des Monats