Filmreihe zum Thema Globalisierung

Count Down am Xingu III

14. April 2014 :: 20 Uhr

 

Brasilianisches Amazonasgebiet, Januar 2013. Wir werden Zeugen, wie Indigene eine Straße blockieren und 30 Busse in ihre Gewalt bringen. Aus Protest gegen den staatseigenen Energiekonzern Norte Energia, der am Fluss Xingu den drittgrößten Staudamm der Welt – Belo Monte - errichten lässt. 600 qkm Urwald werden dafür gerodet, 40 000 Menschen umgesiedelt. „Die Regierung bricht das Gesetz“, sagt uns einer der Indigenen. Und der katholische Bischof von Altamira, Dom Erwin Kräutler, fügt hinzu: „Die Staatsanwaltschaft hat 50 Prozesse gegen Belo Monte angestrengt. Diese Arbeiten müssen gestoppt werden. Sonst sind hier alle tot“.

Mit „Count – Down am Xingu III“ setzen wir unsere dokumentarische Langzeitbeobachtung (seit 2009) über das Staudammprojekt Belo Monte fort. Wir berichten vom anhaltenden Widerstand der Indigenen, sind mit Bischof Kräutler und Antonia Melo von der Bürgerbewegung „Xingu vivo“ unterwegs, sprechen mit Staatsanwälten und berichten vom Aufstand Tausender Bauarbeiter. Und reisen direkt vom Xingu ins verschneite Deutschland. Zur Hauptversammlung des Siemens - Konzerns, der gemeinsam mit österreichischen und französischen Firmen die Turbinen für Belo Monte liefert.
Eine spannende Reportage auf der Suche nach den Hintergründen für die anhaltende Zerstörung des Amazonasurwaldes und die weitere Vertreibung der Indigenen. Über Korruptionsverdacht, Parteienfinanzierung, Energie – und Rohstoffhunger. Und wir sind dabei, wenn der Repräsentant der kanadischen Firma „Belo Sun Mininig Corporation“ das nächste Riesenprojekt am Xingu präsentiert, die größte Goldmine Brasiliens. Dabei begleitet uns oft ein Mann, der sich später als Spion des Baukonzerns Belo Monte und als Zuträger des brasilianischen Geheimdienstes zu erkennen gibt.

 

Rahmenprogramm
Im Anschluss an den Film gibt es ein Filmgespräch mit Christian Russau von GegenStrömung - einer Initiative für menschenrechtskonformes Handeln von Unternehmen. Er ist Mitglied im Belo-Monte-Netzwerk, das auf die katastrophalen Folgen von Großstaudämmen in Brasilien aufmerksam macht.


Filmpartner
Solidaridad e.V.

 

Count Down am Xingu III

Regie: Martin Keßler
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2012
Laufzeit: 76 min
Sprache: Portugiesisch mit deutschen Untertiteln

Link zur homepage des Films

 

DIE NÄCHSTEN TERMINE

 

13. November 2017 :: 20 Uhr

Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

 

11. Dezember 2017 :: 20 Uhr

Power To Change

 

Globale in Halle: jeden zweiten Montag des Monats