Filmreihe zum Thema Globalisierung

Regie: Abderrahmane Sissako
Produktionsland:  Niederlande
Jahr: 2006
Länge: 52 min.
Sprache: OmU


In Kenia bildet der Anbau und Export von Blumen für den europäischen Markt einen wichtigen Devisenbringer. Aber zu welchen Kosten! Davon erzählt Jane, eine alleinstehende Mutter von drei Kindern, die von 7 Uhr morgens bis spät in die Nacht schuftet und mit dem Vorarbeiter schlafen muss, will sie ihren Job behalten. Oder Agnes, die gefeuert wurde, nachdem die Chemikalien der Pflanzenschutzmittel ihr Gesicht zerfressen haben. Oder Oskar, der Widerrede gab, ebenfalls gefeuert wurde und seitdem als Wasserverkäufer lebt. Aber das Wasser, das er verkauft, ist vergiftet, denn es stammt aus einem See, in den 67 Blumenfarmen ihr Brauchwasser ungefiltert entsorgen. Überhaupt Wasser. Jede Rose verbraucht pro Tag 1,5 Liter davon. Weshalb der Wasserspiegel des Sees sinkt, der Fischbestand schrumpft und Kennedy seine Miete nicht mehr bezahlen kann. Und und und. Ein Zyniker ist ein Mensch, der nach dem Sarg Ausschau hält, wenn er Blumen sieht. Nach diesem Film erst recht.


Präsentiert von:

Friedenskreis Halle e.V. und Eine Welt e.V. Halle / Weltladen am Eselsbrunnen

 


Rahmenprogramm
Im Anschluss Filmgespräch mit Jörg Werler, ehem. Vorstandsmitglied von TransFair e.V., und Diana Lang, Inhaberin Blumenladen Rosenrot


Weiterführende Informationen
› Link zur Homepage des Films

 

DIE NÄCHSTEN TERMINE

 

13. November 2017 :: 20 Uhr

Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

 

11. Dezember 2017 :: 20 Uhr

Power To Change

 

Globale in Halle: jeden zweiten Montag des Monats